• 2011_Campus-AP-Baustelle_006_UL

    Willkommen

    StiL – Studieren in Leipzig verbessert die Qualität von Studium und Lehre an der Universität Leipzig. Hier finden Sie umfangreiche Informationen zu den Angeboten des Projektes StiL.

  • Prof_Thomas_Hofsaess

    Gute Lehre bedeutet für mich, in den Dialog zu treten, sich zu respektieren und etwas mitgeben zu können; zu motivieren fürs Fach, ja auch fürs Studium und manchmal auch fürs Leben.

    Prof. Dr. Thomas Hofsäss, Projektleiter StiL
  • 140704_Richard_klein

    Gutes Studium bedeutet für mich, herausgefordert, aber nicht unter Druck gesetzt zu werden.

    Richard Rauh, Psychologie
  • 13 05 07_Communication in English_Ashli Lovitt

    Gute Lehre bedeutet für mich, den Lernenden die Möglichkeit zu geben, die Ziele zu erreichen, die sie für ihre persönliche Entwicklung für wichtig halten.

    Ashli Lovitt, Dozentin im SQ Englisch
  • Manuel Rademacher

    Gutes Studium bedeutet für mich, meinen Fokus zu schärfen, dabei aber stets auch über den eigenen Tellerrand hinaus zu schauen

    Manuel Rademacher, Musikwissenschaft
  • Karolin Dörner

    Gutes Studium bedeutet für mich, dass die Lehrenden ihren Stoff mit Leidenschaft vermitteln. 

    Karolin Dörner, Kulturwissenschaften
  • 13-12-11_LSI_Sandra-Schubert_01

    Gute Lehre bedeutet für mich eine Kombination aus bewährter Lehrpraxis und innovativen Ansätzen.

    Sandra Kriebel, Leipziger Sammlungsinitiative
  • Tarek Hassan

    Gutes Studium bedeutet für mich, Weltbürger zu werden.

    Tarek Hassan, Teilnehmer am BeBuddy!-Programm
  • Monika Moeschke

    Gute Lehre bedeutet für mich, die grundlegenden Bau- und Strukturmerkmale des Lebens interessant, anschaulich und verständlich weiterzugeben.

    Dr. Monika Möschke, Allgemeine und Angewandte Botanik
  • Marie Siewert, Studentin der Erziehungswissenschaften

    Gutes Studium bedeutet für mich, dass Lernen nicht aufhört, Spaß zu machen!

    Marie Siewert, Kulturwissenschaften
  • Altmeyer

    Die Voraussetzung guter Lehre besteht für mich darin, Lehre nicht primär von den Inhalten und den Lehrenden, sondern von den Lernenden und den Lernprozessen her zu denken.

    Prof. Dr. Claus Altmayer, Deutsch als Fremdsprache
  • k_Laszlo Szekelyhidi

    Gute Lehre bedeutet für mich, keinen Zirkus zu veranstalten, sondern authentisch als Forscher die eigene Begeisterung für das Fach zu vermitteln.

    Prof. Dr. László Székelyhidi, Mathematik
  • Schuecking klein

    Gute Lehre ist für mich forschungsbasierte Lehre, da das Markenzeichen einer forschungsstarken Universität wie der Alma mater lipsiensis Lehre auf dem aktuellsten Stand der Forschung - womöglich der eigenen - ist.

    Prof. Dr. med. Beate A. Schücking, Rektorin
Schriftgröße:

Aktuelles

  • Dies academicus: Ideenwerkstatt Lehre zum selbstgesteuerten Lernen

    Dies academicus: Ideenwerkstatt Lehre zum selbstgesteuerten Lernen

    29.11.2016 | Am 02.12.2016 findet anlässlich des Dies academicus die vom StiL-Teilprojekt LaborUniversität, dem Verbundprojekt Lehrpraxis im Transfer (LiT) und der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät veranstaltete “Ideenwerkstatt Lehre zum selbstgesteuerten Lernen – Lerntagebuch, Portfolio, Peer-Feedback und weitere Formate in der Praxis”  statt. Im Rahmen der Veranstaltung wird der Frage nachgegangen, wie die Selbststeuerung und die Reflexion des Lernens konkret unterstützt und gefördert werden kann.

    Termin: 02.12.2016, 13:00-16:00 Uhr

    Ort: Erziehungswissenschaftliche Fakultät

    Um eine Anmeldung bis zum 30.11.2016 wird gebeten.

    Detaillierte Information zur Veranstaltung und Anmeldung finden Sie hier.

  • Employability Ranking: StiL trägt zur Verbesserung bei

    Employability Ranking: StiL trägt zur Verbesserung bei

    25.11.2016 | Im "Global University Employability Survey" erreichte die Universität Leipzig den 14. Platz unten den deutschen Hochschulen, zusammen mit drei anderen Hochschulen. Die befragten rund 6.000 Arbeitgeber in 20 Ländern bewerteten, wie gut die Absolventinnen und Absolventen der Hochschulen auf den Arbeitsmarkt vorbereitet sind. Das Ranking bezieht sowohl das Fachwissen als auch die Soft Skills der Absolventinnen und Absolventen ein. Die Rektorin der Universität Leipzig, Prof. Dr. Beate Schücking, würdigte in einer Pressemitteilung der Universität explizit die Rolle, die StiL für die Verbesserung der Employability an der UL spielt.

    Die vollständige Pressemitteilung lesen Sie hier. Das Ergebnis ist nachzulesen im "Global University Employability Survey".

  • Qualitätspakt Lehre: Überreichung der Förderurkunde für StiL in der zweiten Förderperiode

    Qualitätspakt Lehre: Überreichung der Förderurkunde für StiL in der zweiten Förderperiode

    01.11.2016 | Am 25.10.2016 wurden der Universität Leipzig und der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK) die Förderurkunden für ihre Projekte StiL - Studieren in Leipzig" und "studifit - studieren lernen fürs Leben" überreicht. Die Projekte der beiden Hochschulen haben das Gremium unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Karin Donhauser (Humboldt-Universität Berlin) überzeugt, und sind auch in der zweiten Förderphase des Qualitätspakts Lehre vertreten. "Im Sinne der Chancengerechtigkeit sind die Brückenkurse, wie sie von der Universität angeboten werden, von großem Wert, um die unterschiedlichen Bildungsbiografien der Studierenden zu integrieren", erklärte Tomas Rachel MdB, Parlamentarischer Staatssekretär des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, bei der Übergabe.

    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung stellt bis Ende 2020 weitere 14,5 Millionen Euro für die Umsetzung von StiL an der Universität Leipzig zur Verfügung.

    "In der zweiten Förderperiode werden die Erfolge des Projekts weitergeführt und zugleich Neues angestoßen: Neben der strategischen Neuausrichtung in den Bereichen Internationalisierung und Innovation wird das Projekt auch auf die Masterstudiengänge ausgedehnt", hielt der Prorektor für Bildung und Internationales, Prof. Dr. Thomas Hofsäss, fest.

    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt in der zweiten Förderperiode des Qualitätspakts Lehre bis 2020, 156 Hochschulen mit insgesamt 820 Millionen Euro.

    Die ausführliche Pressemitteilung  vom 25.10.2016 finden Sie hier.

  • StiL - Start der zweiten Förderphase

    StiL - Start der zweiten Förderphase

    01.10.2016 | StiL - Studieren in Leipzig startet am 1. Oktober 2016 in die zweite Förderphase. Nach der erfolgreichen ersten Projektphase und einer positiven Zwischenbilanz wird das Projekt bis Ende 2020 durch den Qualitätspakt Lehre weitergefördert. Die Teilprojekte Career Service international, E-Teaching und Hochschuldidaktische Qualifizierung konnten erfolgreich abgeschlossen werden. Die Erfahrungen und Ressourcen fließen zukünftig in die strategisch neuausgerichtenen Bereiche Innovation (LaborUniversität) und Internationalisierung. In den nächsten vier Jahren soll der Ausbau der Infrastruktur sowie der Internationalisierung der Studiengänge weiter vorangetrieben werden. Neue Teilprojekte wie das Tutoring-Kolleg, der Ausbau bestehender Maßnahmen und die Ausdehnung des Projekes auf die Masterstudiengänge tragen weiter zur Verbesserung von Studium und Lehre bei.

    Die Universität Leipzig wird seit Oktober 2011 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Qualitätspakts Lehre gefördert. In der ersten Förderphase bis September 2016 standen der Universität 14 Millionen Euro für die Verbesserung ihrer Studien- und Lehrbedingungen zur Verfügung. Für den Zeitraum Oktober 2016 bis Ende 2020 erhält die Universität weitere knapp 15 Millionen Euro.

  • "Fit ins Studium" - Veranstaltungsreihe zum Studienstart

    "Fit ins Studium" - Veranstaltungsreihe zum Studienstart

    26.09.2016 | Die Veranstaltungsreihe "Erfolgreich Studieren" setzt sich aus dem letzten Semester unter dem neuen Namen "Fit ins Studium" fort und bietet Neuimmatrikulierten der Geisteswissenschaften und des Lehramts, ab dem Wintersemester 2016/2017  Informationen zu allen Themen rund ums Studium. Die Veranstaltungen "Studienfinanzierung" und "Im Ausland studieren" stehen zudem Interessierten aller Fakultäten offen. Den aktuellen Programmflyer finden Sie hier. Organisiert wird das Angebot von den Mentorinnen und Mentoren der Philologischen Fakultät, der Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften, sowie der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät. Mehr Informationen zum StiL-Teilprojekt Mentoring und zur Veranstaltungsreihe "Fit ins Studium" finden Sie hier.

  • Qualifizierungsangebot für StiL-Tutorinnen und -Tutoren

    Qualifizierungsangebot für StiL-Tutorinnen und -Tutoren

    02.09.2016 | StiL-Tutorinnen und -tutoren können sich ab heute für ein StiL-internes Qualifizierungsprogramm anmelden. Angeboten werden die beiden Kurse "Den Studieneinstieg begleiten": Qualifizierung für Studieneinstiegstutor(inn)en (Grundlagenmodul) und "Gut ins Fachtutorium starten": Qualifizierung von klassischen Lehrtutor(inn)en (Grundlagenmodul). Termine und weitere Informationen finden sich hier. Die Anmeldung erfolgt über das "TOOL" (-> fakultative Einschreibegruppen -> Tutoring-Kolleg) der Universität Leipzig.

Zum Nachrichtenarchiv