• 2011_Campus-AP-Baustelle_006_UL

    Willkommen

    StiL – Studieren in Leipzig verbessert die Qualität von Studium und Lehre an der Universität Leipzig. Hier finden Sie umfangreiche Informationen zu den Angeboten des Projektes StiL.

  • Prof_Thomas_Hofsaess

    Gute Lehre bedeutet für mich, in den Dialog zu treten, sich zu respektieren und etwas mitgeben zu können; zu motivieren fürs Fach, ja auch fürs Studium und manchmal auch fürs Leben.

    Prof. Dr. Thomas Hofsäss, Projektleiter StiL
  • 140704_Richard_klein

    Gutes Studium bedeutet für mich, herausgefordert, aber nicht unter Druck gesetzt zu werden.

    Richard Rauh, Psychologie
  • 13 05 07_Communication in English_Ashli Lovitt

    Gute Lehre bedeutet für mich, den Lernenden die Möglichkeit zu geben, die Ziele zu erreichen, die sie für ihre persönliche Entwicklung für wichtig halten.

    Ashli Lovitt, Dozentin im SQ Englisch
  • Manuel Rademacher

    Gutes Studium bedeutet für mich, meinen Fokus zu schärfen, dabei aber stets auch über den eigenen Tellerrand hinaus zu schauen

    Manuel Rademacher, Musikwissenschaft
  • Karolin Dörner

    Gutes Studium bedeutet für mich, dass die Lehrenden ihren Stoff mit Leidenschaft vermitteln. 

    Karolin Dörner, Kulturwissenschaften
  • 13-12-11_LSI_Sandra-Schubert_01

    Gute Lehre bedeutet für mich eine Kombination aus bewährter Lehrpraxis und innovativen Ansätzen.

    Sandra Kriebel, Leipziger Sammlungsinitiative
  • Tarek Hassan

    Gutes Studium bedeutet für mich, Weltbürger zu werden.

    Tarek Hassan, Teilnehmer am BeBuddy!-Programm
  • Monika Moeschke

    Gute Lehre bedeutet für mich, die grundlegenden Bau- und Strukturmerkmale des Lebens interessant, anschaulich und verständlich weiterzugeben.

    Dr. Monika Möschke, Allgemeine und Angewandte Botanik
  • Marie Siewert, Studentin der Erziehungswissenschaften

    Gutes Studium bedeutet für mich, dass Lernen nicht aufhört, Spaß zu machen!

    Marie Siewert, Kulturwissenschaften
  • Altmeyer

    Die Voraussetzung guter Lehre besteht für mich darin, Lehre nicht primär von den Inhalten und den Lehrenden, sondern von den Lernenden und den Lernprozessen her zu denken.

    Prof. Dr. Claus Altmayer, Deutsch als Fremdsprache
  • k_Laszlo Szekelyhidi

    Gute Lehre bedeutet für mich, keinen Zirkus zu veranstalten, sondern authentisch als Forscher die eigene Begeisterung für das Fach zu vermitteln.

    Prof. Dr. László Székelyhidi, Mathematik
  • Schuecking klein

    Gute Lehre ist für mich forschungsbasierte Lehre, da das Markenzeichen einer forschungsstarken Universität wie der Alma mater lipsiensis Lehre auf dem aktuellsten Stand der Forschung - womöglich der eigenen - ist.

    Prof. Dr. med. Beate A. Schücking, Rektorin
Schriftgröße:

Aktuelles

  • Sei vorbereitet! - Gastvortrag zum Thema „Flipped Classroom“ mit Prof. Dr. Christian Spannagel

    Sei vorbereitet! - Gastvortrag zum Thema „Flipped Classroom“ mit Prof. Dr. Christian Spannagel

    12.04.2017 | Am Freitag, den 21. April 2017 sind alle Interessierten herzlich eingeladen gemeinsam mit dem Hochschullehrer Prof. Dr. Spannagel, Professor für Mathematik und Mathematikdidaktik von der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, die Methode des Flipped Classrooms kennenzulernen. Die Veranstaltung bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit sich mit den Methoden und Anwendungen des Flipped Classrooms vertraut zu machen und diesen selbst zu erfahren.

    Im Rahmen des von der LaborUniversität geförderten Projektes „ICM in der Lehramtsausbildung – Entwicklung und Umsetzung eines Pilot-Seminars nach dem Inverted Classroom Model“ wird die Veranstaltung von 11:00-13.30 Uhr im Hörsaal 8 des Hörsaalgebäudes (Campus Augustusplatz) stattfinden.

    Eine gute Einführung  in die Thematik bietet der TEDx Talk Sei vorbereitet von Prof. Dr. Spannagel.

    Um Anmeldung zur Veranstaltung per E-Mail an: elearning[at]uni-leipzig.de wird gebeten.

     

  • StiL auf der Programmkonferenz des Qualitätspakt Lehre

    StiL auf der Programmkonferenz des Qualitätspakt Lehre

    27.03.17 | Am 23.-24. März 2017 nahm StiL an der zweiten Programmkonferenz des Qualitätspakt Lehre in Berlin teil. Unter den rund 600 geladenen Gästen waren Akteure aus allen geförderten Projekten der zweiten Förderperiode sowie Vertreterinnen und Vertreter der Hochschulleitungen aus Bundes- und Landespolitik anwesend. Neben einer Ansprache der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Johanna Wanka, wurde in moderierten Fachgesprächen und themenspezifischen Workshops über die Entwicklung und Zukunft der Hochschullehre diskutiert. Schwerpunkte stellten unter anderem die Diversität und Digitalisierung in Studium und Lehre sowie die Partizipation und Motivierung der Studierenden dar, um übergreifende Strategien zur Verbesserung der Qualität der Lehre an Hochschulen auszumachen.

  • Workshopangebot des Career Service for Internationals für das Sommersemester 2017

    Workshopangebot des Career Service for Internationals für das Sommersemester 2017

    22.03.2017 | Die vom Career Service for Internationals angebotenen Veranstaltungen und Workshops für das Sommersemester 2017 können ab sofort hier eingesehen werden. Die Anmeldung erfolgt – sofern nicht anders angegeben – über das Online-Einschreibesystem TOOL. Das erste Angebot wird am 19.04.17 unter dem Titel „You are not alone - Treff für internationale Studierende und Absolvent(inn)en, die auf Stellensuche sind“ stattfinden.

  • Anmeldung für Qualifizierungsangebot für Tutorinnen und Tutoren ab sofort möglich

    Anmeldung für Qualifizierungsangebot für Tutorinnen und Tutoren ab sofort möglich

    23.02.2017 | Die Anmeldung für die Workshops und die Praxisberatung für Tutorinnen und Tutoren der Universität Leipzig ist ab sofort über das TOOL möglich (fakultative Einschreibegruppen). Weitere Informationen zu Qualifizierungsangeboten und zum Teilprojekt Tutoring-Kolleg finden Sie hier

  • Auftakttreffen: StiL in der zweiten Förderphase

    Auftakttreffen: StiL in der zweiten Förderphase

    27.01.2016 | Am 26. Januar 2017 wurden alle StiL-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit einer Auftaktveranstaltung offiziell in der zweiten Förderphase des Projekts begrüßt. Nach einer Rede von Projektleiter Prof. Dr. Thomas Hofsäss, in der StiL auch in Bezug auf weitere Qualitätspakt-Lehre-Projekte beleuchtet wurde, gab das Team des Projektmanagements einen Überblick zur Struktur und zu den Teilprojekten sowie zur Qualitätssicherung und stellten das Projekthandbuch vor. Im Vordergrund des Auftaktreffens stand die Vernetzung und der Austausch der Teilprojekte untereinander. In der Feedbackrunde wurde dies angeregt. In der Poster-Session lernten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die anderen Projekte, ihre Ziele und Ergebnisse dann genauer kennen und kamen miteinander ins Gespräch. Die rege Teilnahme der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter machten das Auftakttreffen zu einer gelungenen Veranstaltung.

  • Summer School: Anträge noch bis 15. Januar möglich

    Summer School: Anträge noch bis 15. Januar möglich

    11.01.2017 | Die Ausschreibungsfrist der ersten Summer School des Teilprojekts Internationalisierung zu Hause und Mobilitätsförderung endet am 15. Januar 2017. Die Ausschreibung des außercurricularen Angebots der Universität Leipzig umfasst ein 2-stufiges Antragsverfahren. Interessentinnen und Interessenten reichen bitte bis zur oben genannten Frist eine formlose 2-seitige Interessenbekundung und Projektskizze ein, auf deren Basis eine Vorauswahl getroffen wird. In einer zweiten Runde folgt dann der Vollantrag. Die finale Auswahl erfolgt durch ein Gremium unter dem Vorsitz des Prorektors für Bildung und Internationales. Detaillierte Informationen zur Ausschreibung, sowie dem Antrag zur Förderung der Summer School finden Sie hier.

Zum Nachrichtenarchiv