• Willkommen

    StiL – Studieren in Leipzig verbessert die Qualität von Studium und Lehre an der Universität Leipzig. Hier finden Sie umfangreiche Informationen zu den Angeboten des Projektes StiL.

  • Gute Lehre bedeutet für mich, in den Dialog zu treten, sich zu respektieren und etwas mitgeben zu können; zu motivieren fürs Fach, ja auch fürs Studium und manchmal auch fürs Leben.

    Prof. Dr. Thomas Hofsäss, Projektleiter StiL
  • Gutes Studium bedeutet für mich, neben interessanten Inhalten, viel Freiraum für Diskussionen und Austausch zu schaffen.

    Stefanie Spiegler, Lehramt Chemie, Sport
  • Gutes Studium bedeutet für mich, dass die Inhalte praxisnah vermittelt werden.

    Inken Fuckert, Psychologie
  • Gutes Studium bedeutet für mich, meinen Fokus zu schärfen, dabei aber stets auch über den eigenen Tellerrand hinaus zu schauen

    Manuel Rademacher, Musikwissenschaft
  • Gutes Studium bedeutet für mich, dass die Lehrenden ihren Stoff mit Leidenschaft vermitteln. 

    Karolin Dörner, Kulturwissenschaften
  • Gutes Studium bedeutet für mich, Weltbürger zu werden.

    Tarek Hassan, Teilnehmer am BeBuddy!-Programm
  • Gute Lehre bedeutet für mich, die grundlegenden Bau- und Strukturmerkmale des Lebens interessant, anschaulich und verständlich weiterzugeben.

    Dr. Monika Möschke, Allgemeine und Angewandte Botanik
  • Gutes Studium bedeutet für mich, dass Lernen nicht aufhört, Spaß zu machen!

    Marie Siewert, Kulturwissenschaften
  • Die Voraussetzung guter Lehre besteht für mich darin, Lehre nicht primär von den Inhalten und den Lehrenden, sondern von den Lernenden und den Lernprozessen her zu denken.

    Prof. Dr. Claus Altmayer, Deutsch als Fremdsprache
  • Gute Lehre bedeutet für mich, keinen Zirkus zu veranstalten, sondern authentisch als Forscher die eigene Begeisterung für das Fach zu vermitteln.

    Prof. Dr. László Székelyhidi, Mathematik
  • Gute Lehre ist für mich forschungsbasierte Lehre, da das Markenzeichen einer forschungsstarken Universität wie der Alma mater lipsiensis Lehre auf dem aktuellsten Stand der Forschung - womöglich der eigenen - ist.

    Prof. Dr. med. Beate A. Schücking, Rektorin
  • Gutes Studium bedeutet für mich, selbstbestimmt sowie im Austausch mit anderen das zu studieren, was mich interessiert - theoretisch wie auch durch lebensnahe Einblicke und praktische Erfahrungen.

    Claudia Hammermüller, KMW & Politikwissenschaften

Aktuelles

  • Lehre meets Digitalisierung – 1. Lehrfilmwerkstatt des Tutoring-Kollegs

    Lehre meets Digitalisierung – 1. Lehrfilmwerkstatt des Tutoring-Kollegs

    11.07.2018 | Die Digitalisierung der Lehre ist in aller Munde - doch wie genau wird sie umgesetzt? Eine Möglichkeit ist der Einsatz selbst produzierter Lehrfilme, z. B. als Einführung in ein Thema oder Zusammenfassung eines Studieninhaltes. Genau darum ging es bei der ersten „Lehrfilmwerkstatt“ des Tutoring-Kollegs. Tutorinnen und Tutoren erstellten mithilfe eines Tablets kleine Filmsequenzen für ihre Lehre. Hierfür überlegten Sie zuerst, wofür und wann Lehrfilme im Tutorium eingesetzt werden sollen. Daraufhin verfassten sie Drehbücher, erstellten Materialien und drehten und vertonten ihre Filme. Als Eindruck finden Sie hier den in der Werkstatt entstandenen Film zum Tutorium „Polnische Literatur und Kultur des 20. und 21. Jahrhunderts“.

  • Internationale StiL-Sommerschulen 2018

    Internationale StiL-Sommerschulen 2018

    05.07.2018 | Für das Jahr 2018 wurden zwei Anträge für die Internationale StiL-Sommerschule ausgewählt: Vom 23. Juli bis 29. Juli 2018 findet die Internationale StiL-Sommerschule mit dem Titel „Normative Religious Traditions and their Authority” des Instituts für Praktische Theologie (Leitung: Prof. Dr. Alexander Deeg) und vom 02. bis 16. September 2018 die Internationale StiL-Sommerschule mit dem Titel „Cultures of Security in a Transatlantic and Global Context“ des Instituts für Amerikanistik (Leitung: Prof. Ph.D. Crister S. Garrett) statt.
  • LaborUniversität bei Langer Nacht der Wissenschaften

    LaborUniversität bei Langer Nacht der Wissenschaften

    21.06.2018 | Die LaborUniversität ist bei der Langen Nacht der Wissenschaft am 22. Juni 2018 von 18.00 – 24.00 Uhr im Ägyptischen Museum vertreten. Unter dem Motto des Wissenschaftsjahres „Arbeitswelten der Zukunft“ soll es vor allem um die Frage gehen, wie die Universität Leipzig auf die Arbeitswelt vorbereitet und dabei neue Entwicklungen einfließen lässt. Zu erleben sind in diesem Rahmen auch Beiträge von Lehr-Lern-Projekten der LaborUniversität. Interessierte sind herzlich eingeladen!
  • Abschlussveranstaltung der Lehr-Lern-Projekte der LaborUniversität

    Abschlussveranstaltung der Lehr-Lern-Projekte der LaborUniversität

    19.06.2018 | Am 26.06.2018 findet die hochschulöffentliche Abschlussveranstaltung der Lehr-Lern-Projekte der 7. Kohorte im Neuen Seminargebäude, Raum 429 statt. Hier werden die Ergebnisse aus einem Jahr Projekttätigkeit präsentiert und interessierten Lehrenden die Möglichkeit gegeben zum Austausch und Kennenlernen der Projekte der 8. Förderkohorte, die ab Oktober 2018 gefördert werden. Weiterführende Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

     

  • LaborUniversität: zwölf Lehr-Lern-Projekte in der 8. Projektkohorte ausgewählt

    LaborUniversität: zwölf Lehr-Lern-Projekte in der 8. Projektkohorte ausgewählt

    08.05.2018 | Die ausgewählten Lehr-Lern-Projekte gehen mit der 8. Projektkohorte in eine neue Runde. Von 18 eingereichten Anträgen aus neun Fakultäten und zwei Zentralen Einrichtungen wurden vom Auswahlgremium der LaborUniversität zwölf neue Förderprojekte bestimmt. Weitere Informationen zu den geförderten Projekten erhalten Sie hier.
  • Workshopangebot "Kulturdialog International"

    Workshopangebot "Kulturdialog International"

    17.04.2018 | Für den Kulturdialog International sind noch freie Plätze für das Sommersemester 2018 zu vergeben. Das Workshopangebot zielt darauf ab, gemeinsam mit internationalen Studierenden der Sportwissenschaftlichen Fakultät interkulturelle Kompetenzen zu entwickeln. Dafür wird an zweii Terminen (14. und 21. April 2018) eine interkulturelle Begegnungssituation geschaffen, in der die Teilnehmer und Teilnehmerinnen die Möglichkeit haben sich zu vernetzen, auszutauschen oder einfach miteinander Sport zu treiben. Weiterführende Informationen sowie den Link zur Anmeldung entnehmen Sie der aktuellen Broschüre.

Zum Nachrichtenarchiv